Serienmäßig sind die Ventilfedern auf geringen Benzinverbrauch, Verschleiss und auf die maixmal vorgesehene Drehzahl des Motors abgestimmt. Werden nun Ladedruck oder Drehzahl erhöht, um mehr Leistung zu erzielen, sind die Serienventilfedern oft überfordert. Folgen können weggeschmolzene Kolben, oder verbogene Ventile sein.

Hier kommen verstärkte oder doppelte Ventilfedern zum Einsatz. Sie dienen der Erhöhung der Schließkraft der Ventile z.B. wenn hohe Drehzahlen gefahren werden sollen muss das Ventil entsprechend schneller Öffnen und wieder Schließen damit der Koben nicht gegen das Ventil stößt. Weiterhin ist wichtig, welche Kraft die verbaute Ventilfeder im ungespannten Zustand hat.  Ist sie zu gering, können sie durch Abgase aufgedrückt werden, die dann zurück in den Zylinder strömen und  das Gemisch abmagern. Folge können erhebliche Kolbenschäden sein.

Ein Vorteil der doppelten Feder ist, dass das Ventil nicht in den Brennraum fällt, wenn eine von beiden Federn brechen sollte.

 

Ventilfeder

Copyright © 2013 Hellspeed. Alle Rechte vorbehalten. Impressum - AGB.